Poledance F.A.Q.

Das mit dem Sinn des Lebens haben wir noch nicht ganz auf die Reihe gekriegt, für alle anderen Fragen gibt es aber unsere Super-FAQ:

Hier haben wir versucht alle Fragen zu adressieren, die noch offen geblieben sein könnten. Falls Deine nicht dabei ist – schreib uns bitte an oder ruf an, wir freuen uns über jeden menschlichen Kontakt!

Ich finde dieses Poledance ja eigentlich spannend, aber ich traue mich nicht… Soll ich?

Ja natürlich sollst Du! Bei Poledance gibt es kein „zu schwer, zu schwach, zu alt, zu jung, zu unsportlich, zu steif usw.“. Fast jede, die sich heute Poledancerin schimpft, stand irgendwann völlig verzweifelt an der Stange und hatte keine Ahnung, was zu tun war und einen Knoten in den Beinen. Und auch wir sind nicht perfekt, wir versuchen nur besser zu sein, als gestern – das schaffst Du auch.

 

Warum seid Ihr eigentlich immer halb nackt?

Weil ganz nackt sein dann doch irgendwie komisch ist?

Nein, Spaß beiseite. Es hat natürlich einen rationalen Grund: wir halten uns an der Stange in der Regel dadurch, dass die (nackte) Haut an die Stange „pappt“ (nennt sich dann „Grip“). Mit einer Leggings oder einem Pulli würde man in vielen Figuren einfach von der Stange rutschen.

 

Was soll ich zum (Schnupper)Training mitbringen?

Alles, was Du willst, aber auf jeden Fall: ein kleines Handtuch, eine (sehr) kurze Hose und was zu Trinken. Ansonsten siehe Dir einfach unsere Fotos an, da kriegt man schon ein gutes Gefühl.

 

Worauf soll ich sonst noch achten?

Es ist hilfreich, wenn die Haut einen guten Halt an der Stange hat und nicht rutscht. Deshalb creme Dich am Tag des Trainings bitte nicht ein, da Du einige Figuren sonst nicht halten können wirst. Am besten ist es auch, wenn Du die Hände ebenfalls nicht eincremst.

 

Was ist, wenn ich Angst vor diesen ganzen schwierigen Sachen habe?

Dann bist Du einfach ein absolut normaler und vernünftiger Mensch. Aber wir starten nicht mit Sachen, die Dir Angst machen. Wir beginnen mit Schritten, bei den Du dich wohlfühlst und wir können ganz genau abschätzen, wie weit Du und Dein Körper seid (das sind ja nochmal zwei verschiedene Dinge). Bei uns wirst Du zu nichts gezwungen und gehst nur soweit, wie Du es selbst möchtest und es Dir Spaß macht. Gleichzeitig versichern wir Dir, dass wir Dich bei jedem Trick sichern können und werden.

 

Darf jemand zugucken?

Ja, wenn andere Teilnehmer des Kurses damit einverstanden sind. Wenn nicht, muss deine Begleitung leider draußen warten (oder mitmachen).

 

Darf ich filmen oder Fotos machen?

Sicher. Aber nur von Dir selbst oder von den poleVYbe-Trainern. Versuch bitte andere Teilnehmer nicht ins Bild zu bekommen oder warne sie vor, dass Du jetzt aufnimmst.

 

Dürfen wir bei einem JGA/einem anderen Gruppenevent Alkohol trinken?

Ja, dürft Ihr. Wir sind ja nicht in Utah. Aber wenn wir merken, dass Ihr zu angetrunken seid um sicher am Kurs teilnehmen zu können, werden wir Euch bitten nur noch zuzuschauen. Die Teilnehmergebühr müsst Ihr in einem solchen Fall aber natürlich trotzdem zahlen.

 

Dürfen wir bei einem JGA/einem anderen Gruppenevent Wünsche äußern?

Klar. Es ist Euer Event, wir sind dafür da, dass es für Euch toll wird und versuchen Euren Wünschen soweit wie möglich entgegen zu kommen.

 

Kann ich mehr als einmal an einem Schnuppertraining teilnehmen?

Ja, das geht. Allerdings läuft das Schnuppertraining meist sehr, sehr ähnlich ab. Und möglicherweise möchtest du ja irgendwann auch noch das ein oder andere neue lernen? Wir würden dir also empfehlen, dich dann doch ins normale Training zu trauen. Natürlich kannst du dir auch gern erst einmal noch eine Einzelstunde buchen, solltest du dich noch nicht so sicher fühlen.

 

Macht Ihr auch etwas anderes außer Poledance?

Klar, wir dehnen, machen bestimmte akrobatische Elemente auf dem Boden, tanzen ein wenig und bieten hin und wieder externe Workshops an für Acro-Yoga, Twerking, Chair-Dance usw.

Und ganz, wirklich ganz, ganz selten schlafen und essen wir auch. Aber wirklich nur in Ausnahmefällen ;)

 

Ich kann in der Zeit, wo Ihr das Schnuppertraining anbietet, nicht kommen. Geht es auch irgendwann anders?

Grundsätzlich kannst Du gerne auch in einen regulären Kurs kommen und wir kümmern uns um Dich. Dann gib aber bitte den jeweiligen Trainern vor der Stunde kurz einen kleinen Hinweis.

Oder ruf uns doch an und wir versuchen ggf. einen anderen Termin nur für Dich zu finden.

 

Warum kann ich bei der Privatstunde nur maximal 3 Teilnehmer angeben?

Wir handeln da ganz nach dem Motto: Two is company, three is a crowd.

Heißt je mehr ihr seid, desto weniger Zeit ist für jeden einzelnen da. Solltet ihr trotzdem gern eine Privatstunde zu mehreren machen wollen, sprecht uns einfach an. Wir finden auch da ganz bestimmt eine Lösung.

 

Wie lange ist eigentlich eine Privatstunde/ ein JGA bei euch?

Privatstunden planen wir grundsätzlich mit 60 Minuten. Warum? Ganz einfach: Ihr seid alleine (oder zumindest nur zu sehr wenigen) und somit auf jeden Fall allein an der Stange. Da reichen eine normale Zeitstunde im Regelfall aus, um euch einiges an neuen Dingen zu zeigen und erfahrungsgemäß lässt die Kraft dann auch schon stärker nach. Solltet Ihr dennoch mehr Zeit haben wollen, meldet euch einfach, wenn einer flexibel ist, dann wir ;)

 

Unsere JGA's planen wir mit 75 Minuten. Auch hier gilt, habt Ihr andere Wünsche meldet euch und wir versuchen alles für euch möglich zu machen.

 

Kommen noch andere FAQ?

Aber sicher, sobald uns wieder welche eingefallen sind. Oder Ihr uns durch die ganzen vielen Fragen auf neue Gedanken bringt.

Poledance Frankfurt Polefitness Polesport pole dance Bockenheim Kurse Jungesellenabschied Jungesellinnenabschied Workshops FAQ

Deine Frage war gar nicht dabei?

So eine unglaubliche Frechheit! Aber keine Panik, selbstverständlich haben wir auch hierfür eine Lösung.

Schreib uns doch einfach hier eine Nachricht. Und wer weiß, vielleicht schafft es ja genau deine Frage als nächstes in die FAQ!